Endoskopie, endoskopische Untersuchung

Endoskopie

In Kooperation mit den Kollegen der Klinik für Innere Medizin bieten wir das gesamte Spektrum der minimal-invasiven endoskopischen Diagnostik und Therapie an. Hierzu zählen im Wesentlichen die Spiegelung des Magens (Gastroskopie) und des Dickdarms (Koloskopie).  

 

Untersuchungsfelder

Bei der Gastroskopie werden der Rachen, die Speiseröhre, der Magen und der Zwölffingerdarm betrachtet. Bei der Untersuchung wird ein dünnes Endoskop verwendet, welches den Durchmesser eine kleinen Fingers hat und leicht biegsam ist. Bei der Darmspiegelung werden der Enddarm, der Dickdarm und der letzte Teil des Dünndarms untersucht. Auch hier wird ein flexibles Endoskop eingesetzt.

 

Untersuchungsablauf

In der Regel wird bei der Untersuchung eine Schlafspritze (Analgosedierung) verabreicht. Auf diese Weise wird die Endoskopie kaum bemerkt und nicht als unangenehm erlebt. Während der Untersuchung werden die Patienten von einem professionellen Team betreut, das Atmung, Puls und Blutdruck überwacht und sämtliche Maßnahmen unter standardisierten Bedingungen durchführt. Für die Darmspiegelung ist eine vorherige Darmreinigung notwendig. Nur so kann der Darm nach höchstem Standard untersucht werden. Hierzu verwenden wir schonende Vorbereitungslösungen, die von den Patienten in der Regel leicht toleriert werden.

Die Untersuchungen werden in der Mehrzahl der Fälle ambulant durchgeführt. Bei komplexen Untersuchungen steht unseren Patienten zur Sicherheit die komplette Infrastruktur des St. Antonius Krankenhauses zur Verfügung. 

Ein Team aus erfahrenen Spezialisten und qualifiziertem Endoskopiepersonal gewährleistet eine moderne Versorgung auf allerhöchstem medizinischem Niveau.