Wirbelsäulenchirurgie

In unserer Abteilung werden Knochenbrüche an der Wirbelsäule aller Art und deren Spätfolgen unter Berücksichtigung modernster konservativer und operativer Verfahren durchgeführt.

Eine besondere Expertise besteht für minimalinvasive Verfahren (z. B. Kyphoplastie) ebenso wie offene Stabilisierungen der Wirbelsäule. Mit der zunehmenden Alterung der Bevölkerung ist hierbei die Behandlung von osteoporotischen Brüchen, die sogar spontan oder nach einem Bagatelltrauma entstehen können, in den Mittelpunkt auch unserer Klinik gerückt.

Das Therapieziel: Schmerzfreiheit und Wiederherstellung der Mobilität gelingt hier gemeinsam in enger Absprache mit unserem Team der Physiotherapie. Im Bereich degenerativer Wirbelsäulenerkrankungen besteht zudem eine Kooperation mit dem Krankenhaus der Augustinerinnen.