Nachlese Herzwoche

Am 27.11.2010 fand das in diesem Jahr letzte Patientenseminar des Antonius-Forums im Festsaal des St. Antonius Krankenhauses statt. Für das zukunftsorientierte Thema „Der sanfte Blick in Herz und Gefäße“ hat die Organisatorin und Vorsitzende des Fördervereins, Frau Kever-Henseler, wieder mehr als 100 Teilnehmer aktivieren können. Darüber freuten sich mit ihr die Referenten des Seminars Prof. Baer, Dr. Feldmann und Dr. Ndawula.

Prof. Baer schilderte in seinem Vortrag die Möglichkeiten der nicht-invasiven (Magnetresonanztomographie und Computertomographie) und der invasiven Darstellung der Herzkranzgefäße (Herzkatheteruntersuchung). Mit der baldigen Fertigstellung der Radiologie am St. Antonius Krankenhaus werden sich diese diagnostischen Verfahren sozusagen „vor Ort“ durch die enge Kooperation von Radiologie und Kardiologie mit modernsten Geräten durchführen lassen.

Dr. Ndawula stellte in seinem praxisbezogenen Vortrag neue Ultraschallverfahren zur Beurteilung der Pumpfunktion des Herzens und der Herzklappenfunktion vor.

Dr. Feldmann erläuterte die vielfältigen Möglichkeiten der Gefäß-Ultraschalluntersuchungen. Sie erlauben eine frühzeitige Diagnose von Gefäßwandveränderungen die im Endstadium zur Schaufensterkrankheit oder zum Schlaganfall führen können. Auch Verschlüsse der Venen, so genannte Thrombosen, können mit Hilfe des Gefäßultraschalls schonend und sicher erkannt und im weiteren Verlauf beurteilt werden.

Im Anschluss an die Vorträge hatten die Zuhörerinnen und Zuhörer noch die Möglichkeit sich mit den Untersuchungstechniken in den Ambulanzen des St. Antonius Krankenhauses vertraut zu machen oder Fragen zu modernen bildgebenden Verfahren zu stellen. Davon wurde rege Gebrauch gemacht. Bei so viel Interesse und Resonanz versicherte Frau Kever-Henseler auch für das nächste Jahr gemeinsam mit den Referentinnen und Referenten des Gesundheitszentrums Köln Süd und des Kardio-Diabetes Zentrums  ein spannendes und informatives Programm für das Antonius-Forum vorzubereiten.