Langzeit EKG

Mit Hilfe von digitalen tragbaren Langzeit-EKG-Geräten, die 24 -72 Stunden kontinuierlich den Herzrhythmus aufzeichnen, können Herzrhythmusstörungen oder Schrittmacherfunktionsstörungen analysiert werden. Mit den Langzeit-Blutdruck-Meßgeräten (Holter-Monitoring) wird über 24 Stunden der Blutdruck bei Patienten mit Bluthochdruck (Hypertonie) überwacht um eine medikamentöse Therapie einzuleiten oder anzupassen.

Oesophagus-EKG

Bei besonderen Formen der Herzrhythmusstörungen bzw. nicht aussagekräftigem Ruhe-EKG können über eine dünne, in die Speiseröhre eingeführte Sonde, genaue Hinweise auf den Ursprung und mögliche Behandlungsarten komplexer Herzrhythmusstörungen gewonnen werden.