Kontakt
Impressum
Datenschutz
Suche
St. Antonius auf facebook
Sitemap
 
Hygiene-Management
 
Aktion Saubere Hände
 
Multiresistente Erreger (MRE)
 
MRE-Netz
 
HYSYST Healthcare Stiftung der Cellitinnen
Startseite > Hygiene > MRE-Netz

 

Knotenpunkt im
mre-netz

 
Logo mre-netz

 

 

 

Die Zunahme multiresistenter Erreger (MRE), also von Keimen, gegen die Antibiotika kaum noch oder nicht mehr wirksam sind, bereitet vermehrt Sorge. Nur durch ein regional abgestimmtes Vorgehen zwischen Öffentlichem Gesundheitsdienst und den Gesundheitseinrichtungen (Kliniken, Pflegeheime, Reha-Kliniken, Arztpraxen, ambulante Pflegedienste) ist eine Problemlösung mit Erfolg zu erreichen.

Deutschlandweit bestehen inzwischen über 100 regionale Netzwerke. 2010 haben sich 10 Kommunen unserer Region unter der wissenschaftlichen Leitung des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn zum „mre-netz regio rhein-ahr“ zusammengeschlossen.

 

 

Die Ziele dieses Netzwerks sind:

 

  • Die Vermittlung eines soliden Grundwissens über Hygienemaßnahmen und eine sinnvolle Antibiotikatherapie
  • Eine verbesserte Umsetzung von Hygienemaßnahmen im Klinikalltag
  • Die Förderung von Screening, d. h. eine frühzeitige labordiagnostische Erkennung von MRE-Trägern, um eine weitere Übertragung soweit möglich zu vermeiden
  • Aufklärung der Bevölkerung und Fortbildung von Personal im Gesundheitswesen
  • Förderung der Lebensqualität MRE-besiedelter Personen
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen beteiligten Institutionen, medizinischen Einrichtungen sowie Betroffenen


In Köln beteiligen sich inzwischen 27 Kliniken und Gesundheitseinrichtungen (Stand 2016) an diesem Qualitätszirkel.

 

Von Seiten der Netzwerkleitung werden wissenschaftlich gesicherte Qualitätsziele zu allen Bereichen einer umfassenden Krankenhaushygiene definiert.


Dazu gehören unter anderem:

  • Notwendige Hygienemaßnahmen zur Patientensicherheit
  • Verfahrensanweisungen für das Klinikpersonal bei MRSA- und MRE-Besiedlung / Infektion
  • Ein für das Krankenhaus festgelegter Antibiotika-Management
  • Zielvorgaben zur personellen Ausstattung der Krankenhaushygiene
  • Die kontinuierliche Erfassung und Analyse aller im Krankenhaus aufgetretenen Infektionen


Die Teilnehmer des Netzwerks unterziehen sich einer externen Kontrolle (Auditierung) aller Qualitätsziele und werden bei Erreichen der geforderten Standards mit einem Qualitätssiegel zertifiziert. Alle drei Jahre wird der Qualitätsstandard angepasst und erneut kontrolliert.


Auch unser Haus ist seit Bestehen des mre-netz regio rhein-ahr erfolgreich zertifiziert.

 

 

 

Weitere Infromationen finden Sie auf der Website des "mre-netz regio rhein/ahr".

Letzte Nachrichten