Kontakt
Impressum
Datenschutz
Suche
St. Antonius auf facebook
Sitemap
 
Medizinische Klinik
 
Chirurgische Klinik
 
Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
 
Augenheilkunde
 
Ambulantes Operieren
 
Intensivstation
 
Zentral-OP
 
Radiologie
 
Physiotherapie
 
Notaufnahme
 
Chest Pain Unit
 
KV-Ambulanz
 
Arbeits- und Wegeunfälle
 
Traumazentrum
 
Vor- und nachstationäre Behandlung
 
Zentrale Notfallnummern Stiftung der Cellitinnen
Startseite > Fachbereiche > Notaufnahme > Vor- und nachstationäre Behandlung

Die ambulante Betreuung unserer Patienten vor und nach der stationären Behandlung verkürzt deutlich den Aufenthalt im Krankenhaus

Die vor- und nachstationäre Behandlung dient

• zur Vorbereitung von Operationen durch die Chirurgische Klinik

zur Vorbereitung von Narkosen und eventueller Eigenblutspende durch die anaesthesiologische Abteilung

zur diabetologischen Stoffwechseleinstellung

zur endoskopischen Abklärung, ob eine stationäre Aufnahme notwendig ist

zur Verkürzung des stationären Aufenthaltes mit notwendiger Nachuntersuchung können Patienten nach  Absprache mit dem Hausarzt und der Terminvereinbarung mit der behandelnden Abteilung vor einer geplanten oder nach einer abgeschlossenen stationären Behandlung ambulant betreut werden.

Die Vorstellungen im vorstationären Verfahren dienen der Abklärung, ob eine stationäre Behandlung erforderlich ist und erlauben es, gerade vor geplanten Operationen notwendige Voruntersuchungen und Aufklärungen hinsichtlich der innerhalb von 5 Tagen folgenden stationären Therapien durch die beteiligten Fachabteilungen durchzuführen.

Bei vielen chirurgischen Eingriffen ist es daher möglich, daß unsere Patienten direkt am Aufnahmetag operiert werden können.
Im nachstationären Verfahren können die Patienten, ebenfalls zur Verkürzung des stationären Aufenthaltes, bis zu 14 Tagen nach Entlassung zur notwendigen Nachuntersuchung oder Behandlung, in Absprache mit dem Hausarzt und nach Terminvereinbarung mit der behandelnden Abteilung, ambulant betreut werden.

Chirurgie        0221 - 37 93- 15 11
Innere Abt.  0221 - 37 93- 15 31

 

 

Letzte Nachrichten