Kontakt
Impressum
Datenschutz
Suche
St. Antonius auf facebook
Sitemap
 
Aufnahme
 
Entlassung
 
Wahlleistungen
 
TV/Telefon/Internet
 
Beschwerdestelle
 
Patienten-Service
 
Rehasport
 
Pflege
 
Kurzzeitpflege
 
Patientenfürsprecherin
 
Ihre Meinung ist wichtig Stiftung der Cellitinnen
Startseite > Patienten > Wahlleistungen
 

Sie sollen sich bei uns wohl fühlen!

  

Einzel- oder Zweibettzimmer mit Nasszelle

  

  • Ausstattung mit elektrisch verstellbaren Betten
  • Gehobene Zimmergestaltung und Möblierung
  • Ausstattung mit Kühlschrank
  • Kostenlose TV-Benutzung und Wlan, keine Grundgebühr für Telefon
  • Kostenloses Getränkeangebot
  • Täglich bis zu 4 Wahlmenüs
  • Dusch- und Badeset
  • Zeitungsservice

  

 

Ab dem 01. Januar 2015 gelten folgende Wahlleistungszuschläge:

€ 92,38 / Tag: Einbettzimmer mit Nasszelle
€ 68,20 / Tag: Einbettzimmer ohne Nasszelle
€ 49,07 / Tag: Zweibettzimmer mit Nasszelle
€ 28,83 / Tag: Zweibettzimmer ohne Nasszelle

Mit der Wahl einer besonderen Unterbringung ist nicht automatisch der Abschluss eines Vertrages auf Chefartzbehandlung verbunden; hierzu bedarf es vielmehr einer gesonderten Vereinbarung unmittelbar mit dem Chefarzt.

Die behandelnden Ärzte der Hauptabteilungen werden Ihre Liquidation gem. § 6a Abs. 1 GOÄ um 25% verringern. Die behandelnden Ärzte der Belegabteilug werden ihre Liquidation gem. § 6a Abs. 1 GOÄ um 15% verringern.


Begleitpersonen

€ 60,00 / Tag: Ein- oder Zweibettzimmer

 

Vorauszahlungen

Bei Inanspruchnahme von Wahlleistungen oder der Unterbringung als Begleitperson ist, sofern nicht eine wirksame Abtretungserklärung an einen Kostenträger erfolgt, für jeweils 10 Tage im voraus ein Kostenvorschuss in Höhe des nicht anderweitig versicherten Betrages zu leisten. Bei Nichtzahlung kann die Verlegung in ein Zimmer der Allgemeinen Pflegeklasse erfolgen.

  

Letzte Nachrichten

14.11.2017

Wenn man ein großes Herz hat...

...ist das in der Kardiologie-Sprechstunde nicht immer von Vorteil. So kann ein vergrößerter Herzmuskel –neben Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheit, Erkrankungen des Herzmuskels etc. – auch ursächlich für eine Herzschwäche sein...

mehr...

15.11.2017

Herzschwäche und Diabetes - eine lebensbedrohliche Kombination

Bei einer Herzinsuffizienz ist das Herz nicht mehr in der Lage, ausreichend sauerstoffreiches Blut in den Organismus zu pumpen. Die Folgen: Atemnot, Abgeschlagenheit und Wasseransammlungen...

mehr...

05.12.2017

Weihnachtliches Konzert zum Jahresausklang

In diesem Jahr erfreut uns der Chor 61 Cantus Mundi Köln am Nikolausabend wieder mit einem Konzert in unserer Kapelle. Es erwartet Sie musikalische Vielfalt aus aller Welt...

mehr...